Monats-Archiv: März 2013

Ein gelungener Arbeitstag, und das, obwohl ich die Frühschicht nicht besonders mag. Weil ich ein gestörtes Verhältnis (hatte ich jemals ein funkionierendes?) zu Käsemaschinen, Monitoren, Kompressoren, Pepsi-Towern habe, die es als erstes zu aktivieren gilt, damit der Kollege von der Concession bei Schichtbeginn alles startbereit hat. Owohl ich über einen Zettel verfüge, auf dem [...]

 

Ein wunderbarer Artikel in der neuen WOMAN. Lasst uns reden! Am liebsten würde ich denen eine Umarmung schicken. Das ist ein Thema, das mich selber schon lange beschäftigt. Das gute Gespräch. Und wie erreicht man es. Und vor allem – was tun, wenn ich mich langweile? Wenn ich mich maximal als Stichwortgeber [...]

 

Heute Nacht bin ich – es war 2.30 Uhr – von der Lückhoffstraße, wo ich aus meinem Nachtbus steige, bis zu mir vor die Haustür getanzt. Ja, Ihr lest richtig, ich bin nach Hause getanzt. Mit Kopfhörern auf den Ohren und Radio Paradiso. Ein Sender, der sonst nicht nach meinem Geschmack ist. Aber bei Claptons [...]

 

Muss ich erwähnen, dass mir das Wetter auf den Keks geht? Heute Nacht war mein Fahrrad völlig vereist, Sattel kratzen war angesagt, und weil das nicht half, habe ich mich auf den Tagesspiegel gesetzt, den ich mir aus dem Kino mitgenommen hatte. Und so fuhr ich – sehr vorsichtig allerdings – durch [...]