um 4.44 Uhr auf bzw. schau um 4.44 Uhr auf mein Handy. Und dann sehe ich mir von meinem Fenster aus den Himmel an. Sehe den immer weiter abnehmenden Mond, rechts von ihm die Venus, und links vom Mond ist Orion aufgestiegen, mein Lieblingssternbild. Vielleicht weckt mich das Schrecken der Rehe. Vielleicht ist es ein Zeichen. Du bist mit allem verbunden, meine Liebe. Heute habe ich allerdings durchgeschlafen bis 8. Kein Wunder, ich war ziemlich fertig, als ich gestern Abend aus der Stadt gekommen bin. Die Hitze, das Warten vor dem Standesamt, das Sitzen im Café, das ist alles nichts für mich. Aber nun ist es geschafft. Die Spanierin hat ihren Meister geheiratet.

Ganz bezaubernd sah sie aus, zart wie eine Elfe in ihrem hellen Anzug, die schwarzen Haare kunstvoll gerichtet, der Bräutigam tres chic in blauem Zwirn. Der Standesbeamte erfrischend humorvoll, ich glaube, ich habe nur ganz am Schluss eine kleine Träne….Berührend die Brautmutter, die später ein paar Worte auf spanisch an die Runde gerichtet hatte. Ich habe nichts verstanden, aber das war auch nicht nötig, denn die feuchten dunklen Augen haben alles erklärt. Da wären Worte gar nicht nötig gewesen. Sehr berührend.

Einen Kommentar schreiben

Ihre Daten werden niemals an Andere weiter gegeben.
Die Email-Adresse wird nicht angezeigt. Notwendige Felder sind so markiert: *

*
*