Monats-Archiv: November 2009

Meine neue Heilerin, eine junge Frau mit empathischen Händen, kommt aus Bulgarien. Die Verständigung erfolgt auf englisch. Viel muss ich gar nicht sagen, wenn mein uuuuuuuaaaaaaaaauuuuuuuu ertönt, weiß sie, dass sie wieder einen der besonders empfindlichen Punkte getroffen hat. Dann noch schnell die Schröpfgläser aufgesetzt,  you will feel better soon. I know. But.

 

Der Weihnachtsmarkt im Erdgeschoss des KDW kann einen das Fürchten lehren. Deutsche Gemütlichkeit. Oder das, was die Dekorateure sich darunter vorstellen. Ein überdimensionaler weißer Porzellanschwan mit goldener Krone lädt zum Fotoshooting ein, Kamera-Auslöser klicken, fehlt nur noch Dean Martin, der von einer weißen Weihnacht träumt. Noch schweigt er. Gott sei Dank.

 

Gestern Abend waren die Straßen rund um den Hauptbahnhof und das Brandenburger Tor verstopft, nie zuvor gesehene Autoschlangen kämpften sich auch am S-Bahnhof Bellvue vorbei, wo es doch sonst so beschaulich, manchmal geradezu dörflich, zugeht.  Zehntausende, in der Zeitung las ich von Hunderttausenden, hatten sich trotz Regen am Brandenburger Tor versammelt, um den Festakt rund um [...]

 

Heute nutzten Zehntausende das gute Wetter, um sich die ehemaligen Mauerstücken nachempfundenen Dominosteine anzusehen, die morgen Abend in einer symbolischen Aktion zu Fall gebracht werden. Auf einer  Strecke von 1,5 km markieren die 1000 Steine den früheren Grenzverlauf zwischen Reichstag und Potsdamer Platz. Paul van Dyks Hymne zum Mauerfall wurde zur Probe gespielt, und bei [...]

 

Nicht nur das Iliosakralgelenk scheint mal wieder blockiert zu sein. Auch der Schreibfluss ist gehemmt. Anstatt das Drehbuch zu überarbeiten, anstatt das 1.-Akt-Problem zu beheben und etwas mehr Magie in den 2. Akt zu bringen, ich habe nur noch wenige Wochen Zeit bis zum nächsten Seminar-Termin, stürze ich mich mit Begeisterung auf vorhandenes Filmmaterial. Filmen [...]