Monats-Archiv: Juli 2013

 

Ich habe tatsächlich den Termin zur Physiotherapie verschlafen. Weil ich mal wieder die halbe Nacht wach lag und erst morgens eingeschlafen bin. Mein Smartphone behauptet, es hätte mich zehn Minuten lang zu wecken versucht. Das kann ja jeder sagen. Ich habe nichts gehört. Und mein Gehör ist einwandfrei. Was man von anderen Körperteilen nun nicht [...]

 

Von Zeit zu Zeit müssen ein paar Fragen beantwortet werden. Sie müssen nicht gleich so existentieller Natur sein wie die, was ich  tun würde, wenn ich nur noch drei Monate zu leben hätte. Und dann wird ein Mann verlassen. Und nach Indien zum Vipassana-Retreat wird trotzdem nicht gefahren. So also nicht. Eine ganz einfache, kleine [...]

 

Nach wie vor schlafe ich jede zweite Nacht schlecht oder gar nicht. Was zur Folge hat, dass ich am Tag darauf nicht ganz bei mir bin. Was niemandem aufzufallen scheint. Wahrscheinlich ist “neben mir” mein Normalzustand. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die Akupunktur ein wenig Linderung bringt, was die Schmerzen angeht. Eine Nadel [...]

 

Nach einer Nacht, die ich wie immer in merkwürdiger Position vor dem Bürorechner verbracht habe – der Rücken leicht vorgebeugt, sonst sehe ich die Daten auf dem Bildschirm nicht – wusste ich nicht, wie ich den Heimweg überstehen sollte. Aufrecht stehen war schwierig, laufen ebenso, sitzen kaum besser, der Bus tat ein übriges. Den Rest [...]

 

In der Nacht sitze ich noch eine Weile auf der Terrasse und lausche dem heftigen Regen. Dabei schlafe ich fast ein.  Die dritte Schicht, das wäre also geschafft. Jetzt werde ich mindestens einen Tag brauchen, um wieder ich (welches?) zu sein. Seit kurzem sind am Ende der Schicht noch ein paar zusätzliche “Kleinigkeiten” zu erledigen. [...]