Monats-Archiv: Dezember 2013

Der neue Coen-Film „Inside Llewyn Davis“ eher ungewöhnlich für die Brüder. Die Geschichte eines Mannes, der eine tolle Stimme hat, gute Songs schreibt, der aber überhaupt keinen Erfolg hat. Er singt in kleinen Clubs, schläft abwechselnd auf den Sofas von Freunden, schwängert auch noch die Frau des Freundes, auf dessen Sofa er häufig schläft, und [...]

 

Die Kritik in der ZEIT hat mich dann doch inspiriert. „Fack Ju Goehte“ also. In meinem – inzwischen kann man es wohl so nennen – Stammkino. Und siehe da, wenn man sich mal an die Sprache und das anfangs ein wenig Plumpe gewöhnt hat, dann ist das ein herzerwärmender, komischer Film. Ich habe viel gelacht, [...]

 

Der Doc wird Recht haben, wenn er sagt, ich reagiere immer auf körperlicher Ebene, bin eben ein typischer Psychosomat. Nicht zu verwechseln mit Psychopath. Alle Symptome gehören irgendwie zusammen und runden das Gesamtbild PTBS ab. Reizdarm, Migräne, wiederkehrende melancholische Phasen, die man meinetwegen auch Depressionen nennen kann, aber klingt Melancholie nicht netter?, Schmerzen, jetzt sogar [...]

 

Seit Monaten schwärmen die Mädels von dem Stück „Tagebuch eines Wahnsinnigen“, das im Deutschen Theater gespielt wird. Meist ist es ausverkauft. Aber nun habe ich doch noch zwei Karten erwischt. Eine bekommt Freundin B. nachträglich zum Geburtstag.  Die Kammerspiele sind bis auf den letzten Platz ausverkauft, aber es ist auch alles eine Nummer kleiner hier. [...]