Monats-Archiv: Oktober 2017

Nach der Praxis mit dem Bus zum Zoo. Mit meiner York-Karte kann ich ja auch in das neue Delphie Lux. Dort läuft der Film Die Unsichtbaren – Wir wollen leben, den ich für Herrn W. und mich ausgesucht hatte. Sieben Säle, die Betreiber müssen ausgeprägte Optimisten sein. Im Foyer etwas eng, im Saal ebenfalls, haben [...]

 

Der große Saal im Filmmuseum fast leer. Aber der Film WESTERN läuft ja auch schon seit Wochen. 6 Euro Eintritt, das erscheint mir fair. Werbung gibt es keine. Natürlich auch kein Popcorn. Wunderbar. Eine klare Sache also. Hinsetzen, schauen, sich einlassen, wieder hinaus. Ich fühlte mich gestern immer wieder etwas beklommen, wartete darauf, dass sich [...]

 
 

Der Schlaf mal wieder viel zu kurz.  Früher bin ich zügig eingeschlafen, war um drei wieder wach. Jetzt bin ich wach bis drei, vier, manchmal auch bis sechs. Nicht immer ist es mir möglich, in der wachen Zeit etwas Sinnvolles oder gar Kreatives  zu tun. Heute Nacht versuchte ich u. a. ein paar Übungen, weil [...]

 
 

Auf den Fotos, die mir der Hausmann geschickt hat, trägt er T-Shirt und keine Strümpfe. Während ich mir vorhin eine Mütze aufgesetzt habe. Wenn der mal nicht darüber nachdenkt, ob es am Bodensee vielleicht schöner  ist als  in der Hauptstadt. Ruhiger. Besseres Wetter. Und überhaupt. Von meinem Garteneinsatz am Samstag ist kaum noch etwas zu [...]

 
 

Der Hausmann hätte gar nicht an den Bodensee flüchten müssen. Weder wurde der Vorgarten aufgebuddelt, noch kann man von einer echten Belästigung sprechen. Der Lärm hielt sich in Grenzen, wie es eben so klingt, wenn im Keller eine Ramme arbeitet. Den Weg für das neue Wasserrohr haben sie mit einer Rakete ins Erdreich geschossen. Hightech [...]

 

Als wir losfuhren, saß die Spanierin gerade beim Frühstück. Sie ist eigentlich krank, wollte aber trotzdem später ihren Nachtdienst antreten. “Du hast ein schönes Leben.” Das sagt sie mir oft,  manchmal regt sich dann ein kleines schlechtes Gewissen in mir. Aber soll ich mich für mein Alter rechtfertigen? Oder auf die vielen Jahre  meiner Berufstätigkeit [...]

 

Diesmal sind wir von Caputh aus mit dem Dampfer nach Werder, von dort zurück nach Potsdam. Das dauert  keine zwei Stunden und ist bei einem Wetter wie diesem gerade ein großes Vergnügen. Ist nicht sowieso der Herbst unsere liebste Jahreszeit? Ja, aber nur, wenn es nicht regnet, findet Herr W. Wenn die Blätter bunt gefärbt [...]