Monats-Archiv: Oktober 2014

 

Jeder Schritt, jede Bewegung schmerzt. Putzen bedeutet in diesem Fall, den Schmerz zu ignorieren. Aber dieses “ignorieren” strengt an. Manchmal denke ich, das kann ich unmöglich noch Jahre so weitermachen. Ich bin krank. Bin ich das? Ich gebe mir die größte Mühe, diese Tatsache geheim zu halten. Warum will ich eigentlich intakt erscheinen, wo ich [...]

 
 
 

Magische Momente, wenn ich mit “meinem” Jungen unterwegs bin. Da er nicht in der Lage ist zu kommunizieren, jedenfalls nicht mit den Mitteln der Sprache, bin ich mir oft nicht sicher, wie viel er von dem versteht, was ich ihm sage. Ob er es überhaupt versteht. Weiß er z. B., dass wir zum Tierpark fahren, [...]

 
 
 

Im Bus habe ich meinen überarbeiteten Text zu Ende gelesen. Er gefällt mir. Besser kann ich es nicht. Andererseits, man soll ja nie nie sagen. Das Buch heißt  jetzt “Einfach leben”. Es endet 2010. Viel verändert hat sich seit dem nicht. Die Schmerzen sind immer noch da, ein paar neue “Baustellen” sind hinzugekommen, und die [...]

 

In dieser Jahreszeit liege ich gern auf der Fensterbank. Der Garten sieht herbstlich aus. Buntes Laub auf der Wiese. Die Kürbispflanze ohne Kürbis. Wollte oder konnte sie nicht? Der Farn hat sich braun gefärbt und zur Ruhe gelegt. Ein einzelnes grünes Wedel steht noch aufrecht. Mein Text könnte ein paar Ruhezonen gebrauchen, hatte K. gesagt. [...]

 

Bei mir heißt das Tier jetzt “Schwarzer Blitz”. Diese Hundedame ist nicht nur freundlich, aufmerksam, folgsam nicht zu vergessen, ihr Tempo ist enorm. Andere Hunde können oft nicht mit ihr mithalten. Da wird der eine oder andere schon mal wütend. Gott sei Dank muss ich nicht mit ihr mit rennen. Zumal es mir immer noch [...]