Monats-Archiv: Oktober 2016

Es war ein wenig schwierig, im Dunkeln mein Notizbuch zu finden, und dann auch noch etwas aufzuschreiben. Aber ich wusste, dass ich den Satz sonst wieder vergessen würde. Der Autor in einem herbstlichen Park, irgendwann Anfang der 90er, und wahrscheinlich hatte Georg Stefan Troller gerade gefragt, was er, Handke, denn in diesem Leben gelernt oder [...]

 
 

Gestern wäre er 76 geworden. Ein Teil seiner Familie ist extra nach Berlin gekommen, das hatten sie im Frühjahr mit ihm so geplant. Nun müssen sie heute ohne ihn in den Friedrichstadt-Palast. Eigentlich wollten wir gestern Abend beim Italiener ein Glas auf ihn trinken, aber da sie so lange im Stau gestanden haben, musste ich [...]

 
 

Heute nur ein einziger Zug. Die Formation perfekt. Auch diese Nacht gut geschlafen. Wenn ich Golokas Empfehlung folge, geht es mir besser. Schon tagsüber den Geist ausrichten. Wie einfach das klingt. Und wie schwer ich mich damit tu. Gestern habe ich nach der Arbeit noch eine Dokumentation über unser schönes Brandenburg gesehen. Über den Ort [...]

 

Das Geschnatter nicht zu überhören. Züge von Wildgänsen. Einzelne Vögel fallen aus der Formation, alles scheint auseinanderzubrechen, dann formiert sich die Eins wieder neu. Von meinen Balkonfenster gut zu beobachten. Die Nacht erfreulich, geschlafen eben. Im Traum widerstand ich dem Sog eines Mannes, der mich in seiner Gewalt hatte. Völlig ohne Gewaltanwendung. Sehr subtil. Meine [...]

 

Von meinem Platz sehe ich nur ihre Hände und Beine. Wahrscheinlich schaut sie auf ihr Display. We have tickets for tomorrow, sagt der Mann, der ihr gegenüber sitzt. Sein Gesicht so weiß. Die Augen groß und dunkel. Das Signal zum Türen schließen, dann fahren wir weiter. Vorbei an dunklen Häuserfronten. Manchmal leuchten Zungen aus Licht. [...]

 
 

Natürlich habe ich schon von der Theorie gehört, dass jene Menschen, mit denen man die größten Probleme hat, eigentlich die größten Geschenke wären. Weil man mit ihrer Hilfe den eigenen Schatten betrachten, sich den eigenen Ängsten stellen oder doch wenigstens GFK üben kann. Leider bin ich in Bezug auf mich selbst gelegentlich betriebsblind. Oder einfach [...]

 

Freundin K. kommt zum Kaffee, und da sie nicht mehr auf Süßigkeitenentzug ist, habe ich Kuchen besorgt. Und hin und her überlegt, wo ich so schnell eine gemütliche Ecke für zwei her kriege. Sie möchte hier oben bei mir mit mir plaudern. Weil sie noch nicht so richtig das neue Zimmer gesehen hat. Später werde [...]